Gasleitungssanierung in Bonn

Kostengünstig, schnell und sicher

Gassanierung vom Fachbetrieb

Gasleitungssanierung:

Als Betreiber einer Gasheizungsanlage sind Sie gesetzlich und vertraglich verpflichtet, regelmäßig Ihre Hausgasleitungen überprüfen zu lassen. Erdgas ist zwar eine wirtschaftliche, umweltschonende und sichere Energie. Doch undichte Gasleitungen gefährden in höchstem Maße die Sicherheit aller Hausbewohner. Gerne bieten wir Ihnen einen Gasleitungs-Check an.

Gasleitungs-Wartung: Ihre gesetzliche Pflicht

 

Wenn die Wasserleitung eine Undichtigkeit aufweist, kann das unangenehm sein. Undichte Gasleitungen können jedoch zu lebensgefährlichen Unfällen führen. Für den Zustand Ihrer Gasleitungen sind Sie als Gaskunde selbst verantwortlich. Nach § 823 BGB unterliegen Sie der sogenannten Verkehrssicherheitspflicht. Bei einer Wartung sollte eine Gasleitung einer eingehenden Sicherheitsinspektion in Verbindung mit einer Dichtigkeitsprüfung unterzogen werden. Mit der Zeit können Leitungen durch falsche Nutzung beschädigt werden. Beispielsweise wenn schwere Gegenstände an den Leitungen hängen. Auch Erderschütterungen oder spröde Hanfstellen führen manchmal zu Undichtigkeiten. Mithilfe eines patentierten elektronischen Messgerätes können wir Ihre Leitungen zuverlässig überprüfen.

Gasleitungs-Check: Günstiges Angebot für Ihre Sicherheit

 

Ein ausführliches Prüfprotokoll gibt genaue Auskunft über den Zustand Ihrer Gasleitungen. Sollte sich tatsächlich eine Undichtigkeit herausstellen, kommen keine hohen Folgekosten auf Sie zu. Mithilfe eines speziellen Verfahrens können wir Ihre Gasleitungen schnell, wirtschaftlich und dauerhaft sanieren. Die Leitungen werden dabei von innen mit einer dafür entwickelten Dichtflüssigkeit versiegelt (PRODORAL® R6-1). Durch diese Methode entsteht weder nennenswerter Schmutz noch Lärm. Die Sanierung ist meist innerhalb eines Tages abgeschlossen und Sie müssen nicht lange auf Heizung und warmes Wasser verzichten. Eine Neuverlegung ist auf jeden Fall teurer. Mit unserem „Gas-Check“ schaffen Sie Sicherheit für alle Hausbewohner. Sie vermeiden durch eine Früherkennung hohe Folgekosten und beugen einem möglichen Schadensfall vor. Nicht zuletzt kommen Sie Ihrer gesetzlichen Verantwortung nach.

Gasgeruch: Was tun, wenn es im Haus nach Gas riecht?

Sie nehmen Gasgeruch in Ihrem Haus wahr? Reißen Sie sofort alle Fenster und Türen auf! Schauen Sie, ob irgendwo eine Kerze, Zigarette oder ein anderes Feuer brennt. Falls ja, unverzüglich löschen! Auf keinen Fall elektrische Geräte betätigen! Also weder auf Lichtschalter oder Klingel drücken noch Stecker rausziehen. Hierbei könnten Funken entstehen. Auch Smartphones nicht benutzen! Wenn gefahrlos möglich, schließen Sie den Absperrhahn des Gaszählers. Jetzt verlassen Sie zur Sicherheit mit allen anderen Bewohnern das Haus und rufen die Feuerwehr an. Achtung: Wenn Sie Ihre Nachbarn verständigen, klopfen Sie bitte statt zu klingeln!